Unsere Katzen SHIVA und GONZO

In der ersten Aprilwoche 2002 bekamen wir endlich, nachdem wir sie schon beim Besitzer der Katzeneltern öfters besuchen durften, unsere heiß erwarteten kleinen Kätzchen die wir SHIVA (das Mädchen) und GONZO (den Kater) nannten.

-

Hier (oberhalb) im Alter von 3-4 Wochen.


Es handelt sich um die Abkömmlinge einer reinrassigen Perserkatze und eines ebenso reinrassigen Siamkaters.

Die Eltern unserer Kätzchen :

Der Wurf bestand aus 5 Geschwistern, die bis auf 2 (die fast gleich waren) völlig unterschiedlich aussahen.

Der ganze Wurf :

Hier (oberhalb) im Alter von 5 Wochen.

-

Hier (oberhalb) im Alter von 6 Wochen.

--

Hier (oberhalb) im Alter von 8 Wochen.

-

Hier (oberhalb) im Alter von 9 Wochen, ENDLICH BEI UNS !

-

Hier (oberhalb) im Alter von 11 Wochen.

-

Hier (oberhalb) im Alter von 3 Monaten.

-

Hier (oberhalb) im Alter von 6 Monaten.

-

Hier (oberhalb) im Alter von 7 Monaten.

-

Hier (oberhalb) im Alter von 8 Monaten.

-

Hier (oberhalb) im Alter von 9 Monaten.

-

Hier (oberhalb) im Alter von 10 Monaten.

Hier (oberhalb) im Alter von 14 Monaten.

Hier (oberhalb) Feb.2003.

Hier (oberhalb) Nov.2003.

Hier oberhalb Februar 2006 - - - unterhalb im Sept. 2007.

unterhalb : September 2008

Das ist etwa das Alter, das unsere Katzen jetzt haben, weitere Fotos werden bestimmt folgen.

Es ist eigenartig : die Beiden haben ziemlich unterschiedliche Charaktere, obwohl sie doch Geschwister aus demselben Wurf sind, und in gleicher Umgebung aufgewachsen und von uns gleich behandelt wurden :
Shiva (die siamfarbige), ist eher scheu, sie verkriecht sich sofort wenn fremde Leute in die Wohnung kommen und läßt sich nicht mehr sehen, bevor diese wieder gegangen sind ! Wenn man Glück hat und die Gäste bleiben sehr lange, dann kommt sie nach Stunden vorsichtig raus und beäugt die "Eindringlinge".
Zu uns zum Kuscheln kommt sie schon gerne, manchmal wenn sie will. Wenn wir beim Computer sitzen oder bei der Nähmaschine, streicht sie gerne um unsere Beine, immer und immer wieder, dann läßt sie sich daneben auf den Rücken fallen und möchte gestreichelt werden.
Sie ist beim Fressen sehr zaghaft und gar nicht gierig, man muß ihr sogar die "Leckerli" nachtragen wenn man heimkommt, und sie bettelt nicht wenn wir essen.

Gonzo (der schwarze Kater) dagegen, ist gar nicht scheu, geht auch fremden Besuchern sehr gern zu, schmiegt sich an jeden, ist sehr gierig beim Fressen und bettelt leidenschaftlich und ungestüm wenn wir essen ! Greift immer wieder mit der Pfote auf unsere Hand. Da hilft kein noch so strenges "Nein !!", er stellt sich auf die Hinterbeine, winkt mit den Vorderpfoten und miaut penetrant ! (Sieht aber wahnsinnig süß aus dabei !).
Manchmal bleibt nichts andres übrig als ihn während des Essens aus dem Raum zu sperren !

Aber trotz allem, sie machen uns sehr viel Freude und wir könnten uns ein Leben ohne die Beiden nicht mehr vorstellen !


Unsere jüngste Tochter Judith und ihr Freund Ronny haben sich übrigens ein Geschwisterl von unseren Katzen (aus dem gleiche Wurf) genommen - einer der beiden hellgrau getigerten.

Hier ihr Kätzchen "BONNIE" noch mit ihrem "Zwillingsbruder", hier ihre "BONNIE" mit 7 Wochen, da Judith mit "BONNIE" im Alter von 8 Wochen, und schließlich Ronny und Judith beim abholen ihrer "BONNIE" !


zurück zu unserer Familienhomepage

Counter

Seite erstellt im Dez. 2002

letztes Update : 23.10.2008

IMPRESSUM