UNSERE - Familie Rotter´s (ehemalige*) WEIHNACHTSKRIPPE

* ehemalig, weil nach unserem Umzug in ein Haus, dort leider kein Platz mehr für diese 2,40 m lange Krippe vorhanden war. Wir haben eine reduzierte Version (Stand 2005) behalten. Siehe Foto unterhalb der grossen Krippenfotos.


Um ein größeres Bild dieser Krippe zu sehen, diese Bild anklicken

WEIHNACHTSKRIPPE,

Eine Weihnachtskrippe ist eine Darstellung der Geburt Christi aus der Weihnachtsgeschichte oder anderer Szenen aus dem Leben Jesu Christi, meist durch Figuren in einer Modelllandschaft Betlehems. Die Weihnachtskrippen verbinden die Bilderwelt der Adventzeit mit dem Dreikönigsfest.
Die heutigen Weihnachtskrippen gehen bereits auf das Frühchristentum zurück, doch zeigten die Darstellungen der ersten Jahrhunderte nur das Jesuskind (nach dem Lukasevangelium in der Futterkrippe liegend) mit den zwei Tieren Ochse und Esel. Die Figur der Maria kam erst im Mittelalter dazu (lt. einer Mitteilung des Wiener Diözesanmuseums), der Hl. Josef sogar noch später. Hingegen gab es um 500 bereits bildliche Darstellungen, wo die "drei Weisen" ihre Geschenke dem Gotteskind darbringen, siehe auch das berühmte Mosaik in Ravenna (Quelle : Wikipedia)

Die Entwicklung unserer Krippe :

Im Jahr 2003 begannen wir mit dem Kauf eines leeren Krippenhauses (Stall) am Wiener Christkindlmarkt.
Dazu kauften wir das Jesuskind, Maria, Josef, 3 Könige, Ochse und Esel.

Wir entschieden uns für Figuren der bekannten Krippenfigurenfirma "Fontanini" (gegründet 1908 in Italien), da uns die Modellierung und die hochwertige Handbemalung sehr gut gefielen und weil man immer dazupassende Figuren bekommt.

Wir entschieden uns für die Figurenserie der Größe 19 cm / 7,5 Zoll.

Stand 2003 : 6 Figuren und 2 Tiere.

Die Krippe hatte zu dieser Zeit eine Grundfläche von 60 cm Breite und 20 cm Tiefe.

Im Jahr 2004 führten wir eine Erweiterung der Grundfläche (Tiefe) auf 60 cm x 40 cm durch, indem wir das bisherige Krippenhaus auf eine etwas tiefere Platte setzten und die größere Grundfläche mit passenden Mitteln (Sand Moos Steine etc.) dekorierten.

Dazu kam der Kauf von zusätzlichen Figuren : Hängeengel "Gloria", Schäferin mir Schaf im Rückenkorb, Hirtenjunge mit Panflöte u. Zubehör Laterne.

Stand 2004 : 9 Figuren u. 3 Tiere.

2005 stand eine weitere Erweiterung der Grundplatte auf 90cm x 45 cm auf dem Programm, diesmal also auch in die Breite und noch etwas mehr in der Tiefe. Wieder wurde die vergrößerte Platte mit den geeigneten Dekorationsmitteln adaptiert.

Auch der Kauf von weiteren zusätzlichen Figuren fand wieder statt : Hirtin mit 2 Schafen am Boden, Junge mit Flöte, Kamel, Elefant, ein Schaf u.Komet, sowie ein Baum (selbst gebastelt aus einem toten Bonsai)

Stand 2005 : 11 Figuren, 6 Tiere.

2006 folgte eine neuerliche Erweiterung der Grundplatte auf 2,40 m x 60 cm.

Wir kauften wieder zusätzliche Figuren : 22 Figuren u. 15 Tiere, 2 Kochstellen mit Lagerfeuer, div, Zäune, Bäume u. Accessoires.

Stand 2006 : 33 Figuren u. 21 Tiere (ausgenommen die Tiere die fix bei manchen Figuren dabei sind).

2007 Da bisher noch eine Rückwand fehlte, haben wir dieses Jahr eine Rückwand dazugemacht.
Diese versahen wir mit Löchern in denen von hinten Lampen durchgesteckt wurden, die die Sterne am Himmel darstellen sollen.

Diese haben wir mit einem dunkelblauen, aber lichtdurchlässigen (damit die Lampen = Sterne durchscheinen) Stoff überzogen, der den Nachthimmel symbolisieren soll.

Weiters haben wir das bisher wenig tiefe Dach verbreitert, sodaß mehr von der Krippe überdacht ist.

Die Zahl der Figuren und Tiere hat sich heuer nicht vermehrt, da ja auch kaum mehr Platz dafür vorhanden ist.

Wir denken, daß die Krippe jetzt ziemlich vollendet sein dürfte, aber es fällt uns bestimmt noch etwas ein für nächstes Jahr….

Ja, die Beleuchtung der Krippe ist trotz einiger kleiner Lämpchen noch nicht optimal, das wird wohl das nächste sein das daran noch zu machen ist...

2008 kam nur eine schöne Palme dazu - hier ein Bild mit der neuen Palme ganz links am Rand zu sehen.

Hier noch ein Bild bei Dunkelheit, wo man nur die Stallbeleuchtung und die Lagerfeuer als etwas hellere Stellen sieht :

2009 - 2011 gab es keine Veränderungen.

Jänner 2012

Leider mussten wir die große Grundplatte der Krippe wegen Umzug in ein Haus wieder entfernen, da dort für diese grosse Krippe leider kein Platz mehr ist.

Jetzt haben wir versucht so viel wie möglich (ohne es zu überladen) auf der vorherigen Platte (120 x 45 cm) unterzubringen und müssen wohl oder übel etliche der Figuren weg geben, denn alle finden natürlich dort nicht mehr Platz.

Hier ist ein aktuelles Foto, wie die Krippe, jetzt verkleinert, aussieht :

Hier noch detaillierte Fotos der einzelnen Figuren :

Zuerst ein Gesamtfoto aller Figuren zusammen :

Und jetzt in kleinen Gruppen :

Zurück zu unserer Familien-Homepage

Seite erstellt : Okt.2007
Letztes Update : 18.11.2013

IMPRESSUM