Unsere Haus-u. Gartenseite

Nach langen Überlegungen ob es klug ist schon jetzt (damals 2006), oder ob es besser wäre sich erst später einen Eigengrund zu kaufen, auf dem wir, wenn möglich, später vielleicht bauen wollen, damit wir nach Aufgabe unserer Dienstwohnung in Wien eine Unterkunft haben, entschlossen wir uns ca. Mitte Mai 2006 doch schon jetzt einen geeigneten Eigengrund zu suchen und diesen zu kaufen.

Es war uns wichtig nicht zu weit von Wien weg zu sein (da wir eigentlich Großstadtmenschen sind und auch unsere Verwandten alle dort leben) und es sollte doch in einer relativ ruhigen Umgebung liegen.
Nach langem herumsuchen im Internet und einigen Besichtigungen die uns nicht sehr ermutigten, fanden wir schließlich doch ein, wie uns beiden schien, geeignetes Objekt :

Das Grundstück befindet sich in einer kleinen Gemeinde, etwa 12 km von der nächsten größeren Stadt Stockerau entfernt, nordwestlich von Wien.
Es war von unserem Wohnhaus in Wien aus in 35-40 Minuten zu erreichen, was ich noch akzeptabel finde, wenn man bedenkt, daß man manchmal von einem Ende von Wien ans andere Ende auch so lange fährt.

Das Grundstück ist 850 m2 groß liegt im Ort in relativ ruhiger Lage.

Hier oben sieht man die aktuellen Bilder, je weiter nach unten man scrollt umso älter werden die Bilder, zu unterst sieht man das Grundstück in dem Zustand in dem wir es im Juni 2006 gekauft haben.

Juli 2017

Da, die Außenansicht unseres Grundes im Juni 2017, neu sind die Pflanzgefäße für Blumen die am Zaun befestigt sind.

Ende Mai 2016 haben wir ein Schwertlilienbeet an der Rückfront unseres Gartens angelegt - - - hier das neue Beet in der Blühzeit 2017.

       

Diese Mauerruine die wir vor ca. 10 Jahren gebaut haben, hier im Sept. 2014 - - - - - ist inzwischen schön voll bewachsen - Juli 2017

       

Dieses Rankgestell für 2 Blauregen haben wir erst 2014 gebaut und bepflanzt, so sah es im Sept. 2015 aus - - - - inzwischen Juli 2017, ist das Gestell schon sehr schön zugewachsen.

       

April 2016

Jetzt im März/April 2016 haben wir das Außenbeet so fertig gemacht, wie wir es ursprünglich geplant hatten, und haben über dem gewöhnlichen Rollschotter, weißen Marmorbruch und schwarze Schieferplättchen (im Koniferen-Beet) aufgebracht, was wesentlich schöner aussieht als zuvor.

Der Verlauf der dazu nötigen Arbeiten ist hier mit Bildern zu sehen

April 2016

Oktober 2014

Im September 2014 begann ich damit, die Terrasse der Gartenhütte zu verbauen, seitlich mit Holz und die ganze Vorderfront mt 16mm dicken Hohlkammerplatten, um im Winter mehr Platz für meine Bonsai und Silvias Blumen zu haben.

(Hier klicken für) Die Bilder vom Bau und den Baufortschritten

       

Heuer im April war es soweit, daß wir den längst fälligen Zaun (mit elektrischem Schiebetor) bestellen konnten, Anfang Juni wurde er geliefert und teilweise montiert - mit mächtigen Problemen (Probleme nachzulesen - hier anklicken).

       

Die Zaunsockelmauer, die bis jetzt roher Beton war, habe ich selbst verfliest.

               

Ende August 2014 entschlossen wir uns, das eigentlich schon immer sehr schöne Blumenbeet (linkes Bild), roden zu lassen, da uns die damit verbundene Arbeit (regelmäßiges Roden des Unkrauts etc.) aus gesundheitlichen Gründen zunehmend schwerer fiel.

Wir entschieden uns für eine pflegeleichte, aber trotzdem wie wir finden schöne, auch moderne Art der Beetgestaltung (Bild rechts).

Es ist noch nicht ganz fertig, wir planen, das Beet mit den Pflanzen in der Mitte, noch mit schwarzem Schieferkies zu bedecken und den größeren Teil des Beetes, der jetzt noch mit grobem gewöhnlichem Schotter ausgefüllt ist, dann mit weissem Marmorkies zu bedecken. Aber wir finden es sieht jetzt auch schon nicht so übel aus.

Im Oktober war es dann soweit fertig (Hier klicken für) Bilder und Beschreibung der Arbeiten der Beetrodung und Neuanlage des Beetes).

       

Ende Juli 2013

Endlich konnten wir die Terrasse verfliesen lassen.

       

Ich hatte den Profis gut zugesehen, so konnte ich die Seitenwände der Terrasse selber verfliesen, vorne bei den Stiegen und auch hinten an der Seite wo die Thujen stehen.

       

Von unten vor der Terrasse stehend gesehen - die linke Seite unten mit Hochbeet und Teich, oben die Kana (indisches Blumenrohr) - rechts unten der Steingarten und oben die Engelstrompeten.

       

Hier nochmal die Terrasse von vorne und rechts von der Seite gesehen.

       

Da nochmals das Hochbeet aus der Nähe und rechts der Teich im Hochbeet von oben gesehen.

       

Da sieht man das grosse Beet, aussen vor dem Garten und rechts das kleine Gladiolenbeet hinten im Garten.

       

Hier meine Bonsai und die schattierten Fuchsien meiner Frau.

Anfang Mai 2013

Das Beet aussen vor dem Grund (links) und das innen (rechts) :

       

Auch das Beet aussen vor dem Grund (da fehlt noch die schöne Einrahmung mit den Eisbegonien, die aber erst nach den "Eismännern" ausgepflanzt werden dürfen).

       

Endlich ist es wieder schöner, alles grünt und blüht wieder.

Blick auf die japanische Ecke und die japanische Ecke von Nahe

       

       

Jänner 2013

Hier einige Fotos wie unser Garten und der Grund rund ums Haus im Winter aussieht (Jänner 2013):

       

       

       

       

       

       

August 2012

               

                               

       

Juli 2012

Silvia´s Engelstrompeten in voller Blüte :

               

Sturmschäden.....

       

       

Fertigstellungsarbeiten des Gartens und des "Rundherum" ums Haus.

Mai 2012

Endlich gibt es wieder Rasen in unserem Garten statt nur Erde !
Im Mai haben wir, nacheinander 4 LKW Ladungen (36 Kubikmeter) gesiebte Gartenerde kommen lassen, und diese händisch in die Scheibtruhe geschaufelt und nach hinten geführt, dort die Erde verteilt, begradigt und verdichtet. Dann die Rasensamen Abschnitt für Abschnitt gesät und fleissig bewässert.
Jetzt endlich ist die ganze als Wiesenfläche geplante Fläche grün.

(Hier klicken für) Bilder vom Anbau des neuen Rasens nachdem der alte Rasen durch die Verlegung der Erdwärmerohre total zerstört wurde

               

Die Terrasse wurde von Silvia auch schon voll begrünt, ebenso wurde der Steingarten weiter bepflanzt und die Pflanzen dort haben sich schon entwickelt.

       

Links in unserem letztes Jahr selbst gebauten Hochbeet mit Teich, sind ebenfalls neue Pflanzen gesetzt worden und eine bei Nacht beleuchtete Meerjungfrau bei der Wasser aus der Muschel plätschert wurde angeschafft.

(Hier klicken für) Bilder vom Bau des Hochbeets und der Treppe daneben, von der Terrasse auf´s Gartenniveau

       

Da es inzwischen heiss geworden ist haben wir wieder ein Pool aufgestellt, ein neues, diesmal ohne aufblasbaren Rand, da dieser immer wieder undicht wurde, wir hatten schon das 5. Pool in 5 Jahren ! Deshalb diesmal eine andere Art.

       

April 2012

Links : Endlich ist auch der Platz vor dem Haus gepflastert und wir müssen nicht mehr länger bei Regen im Schlamm herumwarten und uns den Schmutz ins Haus tragen !

Rechst : das Beet vor dem Haus ist schon bepflanzt und die Pflanzen blühen teilweise schon.

       

Links : Schön langsam wird auch die Terrasse etwas wohnlicher und das neue Hangbeet vor der Terrasse ist angelegt und bepflanzt.

Rechts und unten : der neugepflasterte Vorplatz, der großteils als Parkplatz genutzt wird.

(Hier klicken für) Bilder von der Pflasterung des Parkplatzes vor dem Haus, dem Weg zwischen Haus und Garage und dem Platz hinter der Garage

               

Ende Jänner 2012 - das Haus ist auch innen fertig eingerichtet.

(Hier klicken für) Bilder mit den Innenansichten

Unser Haus fertig :

Dezember 2011

(Hier klicken für) Bilder von der Entstehung unseres Hauses

Hier das Haus von der linken hinteren Gartenecke aus - in der Mitte der Eingangsbereich - und rechts, das Haus von rechts hinten vom Gartenhaus aus gesehen.

               

Liks : das Haus linke Seite mit Blick auf den Gartenbereich wo die Erdwärmerohre verlegt wurden - rechts : das Haus von vorne rechte Seite mit dem Weg zwischen Haus und Garage.

(Hier klicken für) Bilder von der Verlegung der Rohre für die Erdwärmerohre

       

Jetzt, Anfang Oktober, habe ich endlich alle Bäume draussen.

       

September 2011

Jetzt habe ich endlich den 8. und letzten der Bonsaitische gemacht, womit der vorhandene Platz ziemlich gefüllt ist.
Ich hoffe, daß alle Bonsai darauf Platz finden, bis jetzt sind erst knapp die Hälfte (24 Stk.) davon schon im Garten, der Rest (34 Stk.) noch zu Hause.

       

Inzwischen habe ich auch schon die meisten der Bonsai-Präsentationstische gebaut und bislang nur die größten meiner Bäume schon in den Garten gebracht.

       

Hier das fertige Gewächshaus, es steht hinter dem alten Gartenhaus.

(Hier klicken für) Bilder vom Aufbau des Gewächshauses

       

Inzwischen sind die Pflasterarbeiten rund um das alte Gartenhaus abgeschlossen (135 m2 / ca. 6 Wochen). Es sieht sehr gut aus !

August 2011

       

       

(Hier klicken für) Bilder von den Pflasterarbeiten hinten rund um das alte Gartenhaus

Im Hinblick auf die heuer beginnenden Bauarbeiten in unserem Garten, mussten wir leider die 2 schönen Beete vor dem Haus, samt Einfassungen, sowie den Rosenbogen, roden.

vorher                   nachher

       

Ebenso der schöne Steingarten am Hang vor der Garage !

vorher                   nachher

       

2010

Die Beete vor dem Haus

       

Die 6-fach-Geburtstagsparty musste wegen Regen                   Auch die Grillmeisterin musste geschützt werden....
in die Garage verlegt werden                                                      

       

Der stolze Opa hinter den "Neu-Eltern" mit Lea                   Eines der Beete vor dem Haus.

       

Die schon häßlich gewordene Schilfmatte hinter der japanischen Ecke, die man am linken Bild noch sieht, habe ich durch neue Bambus-Elemente ersetzt.

       

Beim Brunnen, hinter der Ziermauer haben wir uns einen dieser             Die Beete vor dem Haus und der
praktischen Schlauch-Selbstaufroller angeschafft                   Steingartenhang

       

Blühende Blumen im Beet und am Steingartenhang                   Ich beim Mittagsschlaf nach der anstrengenden Gartenarbeit :-)

       

Silvi beim Beginn des Bepflanzens des Beetes vor dem Garten                   das (fast) fertige bepflanzte Beet.

       

Ich beim einpflanzen der neu gekauften Magnolie                         Silvia beim Unkrautzupfen am Steingartenhang

       

Pflanzennachschub                                         die übliche "Begutachtung" kurz nach Ankunft im Garten...

       

April 2010

Im letzten Jahr haben wir die Balustrade (Holzlattenzaun) vor der Terrasse des Haues entfernt, weil sie uns den schönen Blick auf den eigenen Garten zum großen Teil verwehrte !

       

2009

Hier einmal ein paar Winterbilder....

       

Aufgenommen im Jänner 2009.

       

Der bepflanzte Hang vor dem Garagenweg hat sich wunderschön entwickelt !

       

Auch die Blumen in den Beeten gedeihen sehr schön.

       

Der Pavillon der vorher mitten in der Wiese stand, wurde nach hinten, direkt ans Haus gesetzt und mit einem fixen Kunststoffdach versehen.

       

Die japanische Ecke hat auch einiges an Zuwachs bekommen.

Der Weg vor den beiden Garagen sollte gepflastert und der dadurch entstandene Erdhang bepflanzt werden.

       

(Hier klicken für) Bilder von den Stiegenbauarbeiten die ich selbst gemacht habe

Und so (linkes Bild) sehen sie schliesslich fertig aus - geht doch oder ? Über dem Stiegenabgang bauten wir einen Rosenbogen, der mit einem rosa blühenden Blauregen und Clematis bepflanzt wurde.

       

Die zweite Garage erlaubt uns nun auch div. Geräte, wie Anhänger, Mäher, Vertikutierer, Fahrräder Leitern etc. unterzubringen. Der Platz wurde mit schönen Steinen am Rand eingefasst.

       

2008

Dann endlich im April 2008 bekamen wir die 2. Garage geliefert, kurz darauf im Mai, auch das dazugehörige elektrische Garagentor.

(Hier klicken für) Bilder von der Aufstellung der Fertiggaragen und des Garagenfundamentes

       

Hinter der hinteren, zuerst aufgestellten Garage, war ein Abstellplatz geplant. Der wurde dann gepflastert und dann doch zu einer gemütlichen Relax-Ecke gemacht.

       

In der neuen Garage können wir endlich die Geräte, Werkzeug und das andere was man in einem Garten so alles braucht, geordnet unterbringen.

       

Dann konnten wir endlich die häßliche alte Werkzeughütte wegreissen.

       

So sieht es jetzt ohne Hütte aus - der Platz wirkt viel größer.

       

2007

Im September 2007 bekamen wir endlich die langersehnte Fertiggarage geliefert.

       

Weiters haben wir kürzlich den häßlichen Betonblock (Wasserabsperrschacht) den man auf einigen unterhalb befindlichen Bildern rechts hinter dem Häuschen noch sehen konnte, schön mit Holz verkleidet und Silvia hat es als "Blumenkistchen" gestaltet.

In der linken hinteren Ecke des Grundstücks hat Silvia eine schöne japanische Ecke angelegt (zwischen Thujenhecke und Blühsträucherhecke).

       

Hier noch ein Detailfoto eines schönen Felsens und eines Steindrachens.

2006

Am 16. Sept. 2006 haben wir die ersten 15 Smaragdthujen eingepflanzt, es werden demnächst noch weitere ca. 35 Stück auf dieser Seite folgen.

       

Wie sich herausstellte, sollten es noch 70 Stk. werden, jetzt stehen an dieser Seite 85 Bäume die wir mit Beeteinfassungen und Mähkanten, Unkrautfolie und mit Rindenmulch versehen haben.
An der Rückseite des Grunds haben wir ein Beet mit 14 Blühsträuchern angelegt, ebenfalls mit Einfassung, Unkrautfolie und Rindenmulch

       

Entlang dem Weg zum Häuschen haben wir Solarleuchten gesetzt und danach rechts und links kleine Buchsbaumsträucher und an den Ecken 2 Ziersträucher namens "Bergfeuer" eingepflanzt.
Rechts, vor dem "Ruheplätzchen" entlang vom Zaun, Blumen (Clematis) und Ziersträucher (Sommerflieder) eingepflanzt.

       

Inzwischen sind daraus 2 Beete vor dem Haus geworden, die inzwischen schon dichter bepflanzt sind.
Um die Pflanzen und Beete zu bewässern wenn wir nicht draussen sind, habe ich eine komplizierte Bewässerungsanlage gebaut.

       

Neben dem Pool haben wir außer der Rutsche für unser jetzt 3-jähriges Enkerl Lilly auch noch eine Schaukel, und eine Sandkiste aufgestellt.

       

Hier, rechts vom Häuschen haben wir einen Torbogen und ein Rankgitter für Silvias Blauregen angebracht und nach hinten einige Sichtschutzwände für ein ruhiges Plätzchen zum Zurückziehen, wo in Kürze eine Hollywoodschaukel aufgestellt wird.

       

Noch im August haben wir auf dem geplanten "Ruheplätzchen" rechts neben dem Häuschen Waschbetonplatten verlegt und dekorative und sichtschützende Holzwände aufgestellt, und eine bequeme Hollywoodschaukel, bei der man auch die Lehne umlegen und wirklich bequem liegen und relaxen kann.

       

Mit der Kinderrutsche und dem Traktor spielt Lilly sehr gerne wenn sie bei uns ist - rechts sieht man den Pavillon, die Relaxliege und Silvia beim Unkrautzupfen.....

       

Auch ein kleines Pool haben wir uns inzwischen angeschafft.

       

In dem Pool fühlt sich ausser uns, wie man sieht, auch unsere kleine Enkelin Lilly sehr wohl !

       

Aber wie man sieht nicht nur Lilly !

       

Die Mahlzeiten nehmen wir meistens in dem schönen Pavillon ein, der auch mit Insektennetzen versehen ist, und worin wir eine gemütliche Sitzgarnitur stehen haben.

Auch einen Griller haben wir schon besorgt auf den nicht zu wenig draufpasst.

       

Die darauf zubereiteten Speisen nehmen wir gerne im Kreis der Familie ein.

       

10. Juni 2006 Heute am haben wir endlich die langersehnten Schlüssel für Garten und Haus erhalten, Montag den

12. Juni - wird der Vertrag beim Notar unterzeichnet.

Eine der ersten Arbeiten wird sein einen Gartenpavillon den wir schon reserviert haben aufzustellen,
damit wir Platz haben um Gäste zum Grillen etc. komfortabel unterbringen zu können.

So sah der Garten am Beginn aus, weiter oben siehst Du die Veränderungen die wir im Laufe der Zeit durchgeführt haben :

       

Es war uns sehr recht : es sind keine Pflanzen vorhanden, was uns sehr entgegenkommt (bis auf einen Baum, der als erste "Gartenarbeit" entfernt wurde), da wir solange wir nicht fix dort wohnen, möglichst wenig Arbeit damit haben möchten (so dachten wir zumindest damals :-)).

       

Es ist ein neuwertiger Zaun rund um das Grundstück vorhanden, und sogar neben dem normalen Eingangstürchen ein zweites breites Tor für die Einfahrt mit einem Auto etc.

       

Eigentlich suchten wir nur einen leeren Grund, da wir, wenn, erst in einigen Jahren bauen wollen, aber da auf diesem Grundstück schon ein kleines aber feines, sehr gepflegtes und gut ausgestattetes, sogar winterfestes Gartenhaus steht,

       

war uns das doch sehr recht, da wir dieses für die Zeit bis wir zu bauen beginnen wollen, hervorragend als Unterkunft für Übernachtungen oder sogar für Urlaube dienen wird. Es sind sogar moderne Drehkippfenster mit Rolläden eingebaut.

Dieses Häuschen ist ausgestattet mit einem schönen Bad (Dusche, WC u. Waschbecken),

       

       

Hier ein Panoramafoto vom Hauptraum des Häuschens innen (Stand Mai 2010),

sowie eine Garderobe im Vorraum.

Neben dem Häuschen befand sich auch ein Gerätehaus inkl. allem nötigen Gartenwerkzeug wie Mäher etc.

       

Außerdem ist hinter dem Häuschen ein Brunnen mit elektrischer Pumpe vorhanden, damit man zum giessen nicht das teure Wasser verwenden muß, nach dessen Verbrauch übrigens ja auch die Kanalgebühr berechnet wird !

In der nächsten Zeit werden sicher einige Arbeiten anfallen, wie z.B. das Pflanzen einer Hecke (wahrscheinlich Thujen).

Wir sind sehr, sehr glücklich dieses Grundstück gefunden zu haben, da wir dieses zum selben Preis bekommen haben, den wir woanders für ein leeres, oft total unebenes Grundstück, meist mit weniger Quadratmetern oder mit unwegsamer Zufahrststrasse, weiter weg von Wien, ohne Zaun, oder mit viel Pflanzen die wir erst mühsam hätten roden müssen, ohne Häuschen, ohne Brunnen, ohne Wc, ohne Anschlüsse , etc. etc. hätten zahlen müssen !

Außerdem ist dieses Grundstück voll aufgeschlossen, wobei bei den meisten anderen Grundstücken die nicht unerheblichen Aufschließungskosten auch noch dazugekommen wären !

zurück zur Familienseite

Erstellt im Juni 2006

Letzes Update 5. Juli 2017

IMPRESSUM